--------------------------------
Ausstellungen
Vorschau
Archiv

--------------------------------


Franz Marc, Große Landschaft I, 1909
1

 

 

 

 

 

Franz Marc Museum
Kunst im 20. Jahrhundert
Franz-Marc-Park 8-10
82431 Kochel am See
T 08851-92488-0
F 08851-92488-15
info@franz-marc-museum.de
www.franz-marc-museum.de

 

 

 

 


---------------------------------------------------------------
Vorschau 2017

- Franz Marc – Große Landschaft I
- Franz Marc - Landschaft mit Tieren und Regenbogen

---------------------------------------------------------------

Franz Marc – Große Landschaft I
15. Oktober 2017 – 18. Februar 2018

Große Landschaft I ist ein Schlüsselwerk im Oeuvre Franz Marcs. In seiner spannungsvollen Komposition und seiner antinaturalistischen Farbgebung weist es auf die großen Tierbilder des Malers ab 1911 voraus. In diesem Sinn werden die vier Pferde im Vordergrund des Bildes durch Haltung und Blickrichtung eng mit der vor ihnen liegenden, idealen Landschaft verbunden.

Dieses Werk, das Maria Marc als „zerstört“ bezeichnete, hat eine bewegte Entstehungsgeschichte. Laut Maria Marc, wurde „das Bild im Frühling mit lichten Farben begonnen. Den ganzen Sommer bis tief in den Herbst hinein in den veränderten Farben der Natur weitergemalt und dann zerschnitten.“ Der restauratorische Befund zeigt jedoch, dass das Gemälde nicht zerschnitten wurde, sondern an zwei Seiten beschnitten: Die Ausstellung zeichnet den spannenden, kreativen Prozess, in dem das Gemälde entstand mit Hilfe von Röntgenaufnahmen, Fragmenten des Werks sowie Zeichnungen nach.

1
Franz Marc, Große Landschaft I, 1909
Öl auf Leinwand
Franz Marc Museum, Kochel am See
Stiftung Etta und Otto Stangl
Foto: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Mu¨nchen